schriftzug

Lage und Prognose

Rückblick und Großwetterlage vom 19. Oktober

Ein paar warme Tage liegen hinter uns. Unter einer außergewöhnlichen Warmluftadvektion stiegen bei uns in Göttingen die Temperaturen auf etwa 22°C. Die absoluten Höchstwerte für das zweite Oktoberquartal in Göttingn liegen bei 24,2°C am 12. Oktober 1978, gefolgt von 24°C am 15. Oktober 1990.

Die vorderseitige Hochdrucklage wird zumindest unterbrochen: Bereits zum Wochenende gelangen die Ausläufer eines Sturmtiefs zu uns, das über die Britischen Inseln hinweg zur Ostsee zieht. Das windige, nasse und kühlere Herbstwetter hält zumindest bis zum Beginn der neuen Woche an. Mit Vorbehalt deuten die Panels ab Dienstag kommender Woche eine Vorderseite an, die uns dann erneut ein paar warme und sonnige Tage bringen könnte.

Regionale Meteogramme der Wetterzentrale (Ort antippen oder -klicken)

Nörten-Hardenberg Hardegsen Bodenfelde Uslar Dassel Uslar Northeim Moringen Katlenburg-Lindau Kalefeld-Echte Osterode am Harz Clausthal-Zellerfeld Altenau Braunlage Schierke Herzberg am Harz Gieboldehausen Rhumspringe Silkerode Bad Lauterberg im Harz Bad Sachsa Zorge Höxter Schönhagen Adelebsen Oberweser Reinhardshagen Dransfeld Göttingen Kassel Witzenhausen Heilbad Heiligenstadt Dingelstädt Menteroda Leinefelde Duderstadt Landolfshausen Seeburg Bischofferode Hofgeismar Hann.-Münden Karte Kreis Göttingen

Wolken und SonnePrognoselinks (extern)
Wettermodul des ZDF Prognose WZ Agrarwetter (Proplanta) Meteogramm Meteomedia Meteogramm WZ Unwetter-
warnungen