schriftzug

Lage und Prognose

Rückblick und Großwetterlage vom 16. Mai

Die erste Hälfte des laufenden Monats Mai war geprägt von einer außergewöhnlich kühlen Witterung. So liegt die mittlere Temperatur bisher 4 K unter dem langjährigen Mittel und sogar 8 K unter dem Vorjahreszeitraum. Stieg die Tageshöchsttemperatur im April an 10 Tagen auf mehr als 20°C, erreichte das Thermometer in diesem Monat noch keinmal diesen Wert.

Mit dem Durchgang der Warmfront, die in Göttingen erstmals seit dem 14. März ergiebigen Regen (mehr als 10 mm) brachte, stellt sich nun die Großwetterlage um und Deutschland gerät in den Zuström deutlich milderer Luftmassen. Die steuernde Rolle übernimmt zunächst ein Höhentief, das Mitteleuropa vom Atlantik kommend mit einem momentan prognostizierten Kurs von den Pyrenäen über Italien nach Osteuropa ziehend umkreisen wird. Die Unsicherheiten sind bei solchen Wetterlagen recht hoch. Recht sicher dürfte hingegegen sein, dass der 15. Mai der letzte Frosttag dieses Winterhalbjahres war.

Regionale Meteogramme der Wetterzentrale (Ort antippen oder -klicken)

Nörten-Hardenberg Hardegsen Bodenfelde Uslar Dassel Uslar Northeim Moringen Katlenburg-Lindau Kalefeld-Echte Osterode am Harz Clausthal-Zellerfeld Altenau Braunlage Schierke Herzberg am Harz Gieboldehausen Rhumspringe Silkerode Bad Lauterberg im Harz Bad Sachsa Zorge Höxter Schönhagen Adelebsen Oberweser Reinhardshagen Dransfeld Göttingen Kassel Witzenhausen Heilbad Heiligenstadt Dingelstädt Menteroda Leinefelde Duderstadt Landolfshausen Seeburg Bischofferode Hofgeismar Hann.-Münden Karte Kreis Göttingen

Wolken und SonnePrognoselinks (extern)
Wettermodul des ZDF Prognose WZ Agrarwetter (Proplanta) Meteogramm Meteomedia Meteogramm WZ Unwetter-
warnungen